Internetbasierte Geschäftsmodelle

Internetbasierte Geschäftsmodelle

 
Dozent: Dr. Martin Adam
Veranstaltung: Vorlesung + Übung
Zielgruppe: Vor allem Studierende der Wirtschaftsinformatik und des Wirtschaftsingineurwesens
Turnus: Die Veranstaltung findet in jedem Wintersemester statt.
Unterlagen Die Unterlagen sind frei zugänglich:
https://moodle.tu-darmstadt.de/group/index.php?id=14182
Anmeldung Für das Modul „Internetbasierte Geschäftsmodelle“ ist eine Modulanmeldung erst ab 10.10. möglich. Der Kick-off wird nach wie vor am 16.10. um 15:20 Uhr stattfinden.
 

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Studierende begrenzt.

Die Teilnahme am Kick-off ist verpflichtend für den Erhalt eines Platzes in der Vorlesung. Bei diesem wird unter anderem das Vergabeverfahren, Inhalte der Veranstaltung und das Nachrück-Verfahren erklärt. Mit einer Teilnahme am Kick-off, haben Sie noch keinen Platz in der Vorlesung oder Fallstudienübung gesichert.

Die Zuteilung der Plätze wird per Systemnachricht verkündet. Anschließend wird die Anmeldung für die Veranstaltung (zur Teilnahme an der Moodle Gruppe und Zugriff auf Kursinformationen) in TUCaN für die zugeteilten Teilnehmer freigeschaltet.

Anmeldeschritte für die Teilnahme am Vergabeverfahren:

1.) Anmeldung am Modul (bis 16.10 um 12 Uhr)

2.) Anmeldung an der Sie betreffenden Kleingruppe der Lehrveranstaltung (Vorlesung) im jeweiligen Semester. Sollte in den für Sie relevanten Gruppen kein Platz frei sein, melden Sie sich auf die Gruppe „ohne Platz – Nachrücker“ an.

3.) Teilnahme am Kick-off-Termin – Studierende, die nicht am Kick-off teilgenommen haben, werden von der Kleingruppe wieder abgemeldet. Hierfür rücken Teilnehmer der Gruppe „ohne Platz – Nachrücker“ nach

Inhalt der Veranstaltung

Der Kurs gibt eine Einführung in Theorien, Konzepte und praktische Anwendungen Internet-basierter Geschäftsmodelle. Dabei werden zunächst allgemeine ökonomisch-technische Geschäftsmodell-Grundlagen und -Modelle eingeführt und anhand von Fallbeispielen illustriert und evaluiert. Anschließend werden die Spezifika Internet-basierter Geschäftsmodelle vermittelt und die wesentlichen Komponenten und Erfolgsfaktoren für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle thematisiert. Abschließend werden vor dem Hintergrund der vermittelten Konzepte erfolgreiche Fallstudien für Internet-basierte Geschäftsmodelle, wie z.B. facebook, Hulu und Amazon, rekonstruiert und bewertet. Der Kurs wird von einer verpflichtenden Fallstudienübung begleitet bzw. ergänzt, in der in Studentengruppen eigenständige Geschäftsmodellkonzepte entwickelt werden sollen.

Lernziele

Die Studierenden sind nach der Veranstaltung in der Lage,

  • zu verstehen, wie sich Geschäftsmodelle untergliedern und systematisieren lassen.
  • zu verstehen, welche Rolle Informationstechnologien bei der Entwicklung und Umsetzung Internet-basierter Geschäftsmodelle spielen.
  • bestehende konkrete allgemeine und Internetbasierte Geschäftsmodelle zu analysieren und zu bewerten.
  • neue, insbesondere Internetbasierte Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Konzept der Veranstaltung

Es werden im Rahmen der Veranstaltung verschiedene E-Learningtechniken eingesetzt, welche das Lernen auch außerhalb der Veranstaltung fördern sollen. Dazu werden u.a. Web 2.0-Techniken eingesetzt.

Der Kurs ist in zwei Blöcke unterteilt, so dass Theorie und praktische Anwendung zu gleichen Teilen Beachtung finden. Der erste Block beinhaltet eine Einführung in Theorien und Konzepte sowie Fallstudienanalysen zu erfolgreichen Internet-Start-Ups.

Für die Anwendung des Erlernten wird im zweiten Veranstaltungsblock ein virtuelles Seminar durchgeführt, in der die Studierendengruppen eigenständig Geschäftsmodellkonzepte entwickeln. Dies umfasst neben der Entwicklung einer Geschäftsidee auch die Erstellung eines entsprechenden Businessplans sowie die prototypische Umsetzung des Geschäftsmodells.

 
E-Label der Tu-Darmstadt
E-Label der Tu-Darmstadt